Veranstaltung zu Gert Marcus

Di, 8. Dezember 2020, 19:00, Hamburger im Exil: der Bildhauer Gert Marcus

KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Gert Marcus’ Leben und Werk stehen im Mittelpunkt. Die Kunsthistorikerin Dr. Maike Bruhns, die 2007 in ihrer Ausstellung „Geflohen aus Deutschland. Hamburger Künstler im Exil 1933-1945“ im Museum für Hamburgische Geschichte erstmals Werke von Gert Marcus in seiner Geburtsstadt zeigte, spricht über die Bedeutung des Künstlers. Seine Witwe Françoise Ribeyrolles-Marcus, selbst eine angesehene Bildhauerin, schildert ihre drei Jahrzehnte währende Zusammenarbeit und seinen besonderen künstlerischen Ansatz. Der Vorsitzende der Initiative Marcus und Dahl, Dr. Hans-H. Nölke, berichtet über Marcus’ Hamburger Kindheit und Jugend sowie über Hindernisse und Erfolge der erinnerungspolitischen Arbeit. Konzept und Moderation: Susanne Wittek

Eine Kooperation der Körber-Stiftung und der Weichmann-Stiftung im Rahmen der Tage des Exils 2020.

Eintritt frei.